Wir über uns: die freund*innen von arbogast

Begegnung und Bildung sind die Kernanliegen von Arbogast. Diefreund*innen von arbogast (vormals Freundeskreis) fühlen sich diesem offenen Begegnungsort, der gesellschaftlich relevante Themen aufgreift und weit über Vorarlberg hinauswirkt, besonders verbunden. Seit nunmehr fast 30 Jahren unterstützen sie das Haus ideell, durch aktive Mitarbeit und finanziell bei ausgewählten Projekten in den Bereichen Kunst, Kultur und Jugend. Und über einen Solidaritätsfonds ermöglichen die freund*innen bedürftigen Menschen die Teilnahme an Angeboten des Hauses. 

freund*in werden.


Du schätzt die Bildungsarbeit und die Atmosphäre des Jugend- und Bildungshauses St. Arbogast als Kraftort und Ort des Dialogs? Dir ist es wichtig, dass es in Vorarlberg einen Begegnungsort gibt, an dem gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische Themen mit Blick auf eine gedeihliche Zukunft generationsübergreifend besprochen werden können? Und du legst Wert darauf, dass in Arbogast eine  weltoffene Spiritualität gelebt wird?
Wenn das auf dich zu trifft, dann bist du bei uns richtig! Wir laden dich ein, freund*in von arbogast zu werden.
 

Damit bist du Teil einer Gemeinschaft von Menschen, denen die Entwicklung von Arbogast ein persönliches Anliegen ist. Für freund*innen gibt es Begegnungstreffen, regelmäßige Informationen zum Hausgeschehen und Einladungen zu speziellen Angeboten nur für Freundinnen und Freunde. 
Mit einem Jahresbeitrag nach eigenem Ermessen unterstützt du das Wirken von Arbogast.

Die vereinsrechtlichen Funktionen der freund*innen von Arbogast übernehmen Robert Bernhard und Brigitte Plemel als Obleute, Bernd Hagen als Kassier und Stefan Zudrell-Koch als Schriftführer. Die Registrierung als freund*in ist nicht mit einer Vereinsmitgliedschaft verbunden.

Veranstaltungen für freund*innen.

Derzeit verhindert Corona, dass wir uns persönlich in Arbogast treffen. Wir freuen uns jedoch schon auf die nächsten Begegnungen und kündigen diese sobald wie möglich an dieser Stelle an.

Das Spendenkonto der freund*innen von arbogast.

Kontoname: die freund*innen von arbogast
IBAN
AT20 2060 4001 0001 5494
BIC SPFKAT2BXXX

Danke für deine Unterstützung!

Mitarbeit in Wirkungskreisen.

Falls du dich aktiv mit Ideen und deiner Mitarbeit für die Gemeinschaft der freund*innen einbringen möchtest, freuen wir uns auf deine Nachricht an willkommen@arbogast.at

Verwendung der Mittel.

Die finanziellen Beiträge der freund*innen unterstützen ausgewählte Projekte in den Bereichen Kunst, Kultur und Jugend. Und über einen Solidaritätsfonds ermöglichen die freund*innen finanziell schwachen Menschen die Teilnahme an Angeboten des Hauses. Der Einsatz der Mittel wird im Vereinsvorstand beschlossen. Die freund*innen werden regelmäßig über die Projekte informiert.

Unterstützen Sie Arbogast mit Ihrem Kirchenbeitrag!

Dank einer Initiative der freund*innen von arbogast können Sie die Hälfte Ihres  Kirchenbeitrages St. Arbogast zugute kommen lassen. Wenn Sie unser Haus mit Ihrem Kirchenbeitrag unterstützen möchten, dann nutzen Sie die einfache Möglichkeit der Zweckwidmung.
Alle Informationen finden Sie hier.