FrauenSalon Vorarlberg

Zukunft Leben – Klimakatastrophe oder Wohlbefinden für alle?



Di 28. Mai 2024, 18.30 - 21 Uhr

Wir stehen an einem Scheideweg: Bauen wir die zusammengebrochene Wirtschaft nach dem alten Plan wieder auf, oder ergreifen wir die Chance, es besser zu machen? Setzen wir die Ausbeutung des Planeten fort und nehmen Viren, Biodiversitätsverlust und Klimawandel in Kauf - oder verstehen wir endlich, dass wir Teil der Natur sind, und dass auf einem kranken Planeten keine gesunden Menschen leben können? Am Beispiel des vielleicht dringlichsten Problems, dem Klimawandel, werden Gefahren und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, denn kein Land und keine Person ist zu klein oder zu unwichtig, etwas beizutragen.

Ort: inatura Dornbirn

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der inatura im Rahmen der Sonderausstellung des Welthauses Vorarlberg statt

Als Gastgeberinnen laden ein

Aglaia Poscher-Mika, Frauenreferat der Katholischen Kirche Vorarlberg; Karoline Klement, Bildungshaus Batschuns; Andrea Geiger und Stefanie Sturn, Bildungshaus St. Arbogast

Veranstalter:

Mit Unterstützung des Referats für Frauen und Gleichstellung, Land Vorarlberg

Hinweis zu den Kosten:

Eintritt: € 15,-/ € 5,-- für Schülerinnen und Studentinnen, / € 20,-- freiwilliger Solidaritätsbeitrag
18.30 Uhr Einladung zum Aperitif, Veranstaltungsbeginn 19 Uhr

Anmeldungen bitte an die Inatura:

Online unter der Veranstaltung auf → www.inatura.at oder T +43 676 83306 4770


Helga Kromp-Kolb »

ist emeritierte Universitätsprofessorin für Meteorologie und Klimatologie an der Universität für Bodenkultur und beschäftigt sich mit der Ausbreitung von Schadstoffen und Radioaktivität in der Atmosphäre, mit Klimawandel und mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Sie hält zahlreiche Vorträge um Bewusstsein für die großen Herausforderungen vor denen wir stehen zu schaffen und war auch in der Politikberatung tätig.