Was will ich? Was ist wichtig?

Ganzheitliche Standortbestimmung



Do 30. Mai 2024, 18 Uhr - So 2. Juni 2024, 13.30 Uhr

Mit zunehmender Reife wollen wir stärker unseren inneren Impulsen folgen, am Steuer des Lebens sitzen und unsere Zeit selbstbestimmt und sinnvoll gestalten. Das setzt voraus, dass wir hin und wieder unsere vier Wände verlassen, Erlebtes ordnen und den inneren Kompass neu ausrichten. Am langen Fronleichnams-Wochenende schauen wir erstens zurück und ordnen Vergangenes würdigend ein. Zweitens reflektieren wir aktuelle Übergänge und geben dem inneren Brachland Raum. Und drittens setzen wir uns mit Blick auf das Kommende mit unseren Zielen und Werten auseinander. Mit den vermittelten Werkzeugen kann man die eigene Standortbestimmung künftig selbst vornehmen.

Elemente: Thematische Impulse, Einzelarbeit, Austausch zu zweit, gemeinsame Meditation sowie die Möglichkeit zum Begleitgespräch mit dem Referenten.

Hinweis:

Wir empfehlen in Arbogast zu nächtigen, die Tage beginnen mit einer Morgenmeditation um 7.30 Uhr.

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 280,00
Einzelzimmer mit Frühstück € 173,10


Lukas Niederberger »

1964 in St. Gallen (CH) geboren, war Jesuit, leitete von 1995-2008 das Bildungszentrum Lassalle-Haus bei Zug (CH) und von 2013-2022 die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft; Autor von „Kleine Bet-Lektüre“ (Grünewald 2014) und „Rituale. Dem Tag, dem Jahr, dem Leben Struktur geben“ (Patmos 2020).

www.lukasniederberger.ch