Herausgerufen!

GottesdienstWerkstatt



Mo 18. Oktober 2021, 9 Uhr - Mi 20. Oktober 2021, 16 Uhr

Als gläubige Christen verfügen wir über einen reichen Schatz an alten und erprobten Traditionen. Doch die Corona-Krise stellt uns vor neue Herausforderungen. Wir wollen innehalten und fragen: Was hat mich berührt? Was ist mir klargeworden? Was bedeutet das für das Feiern von Gottesdiensten?

Wir kommen ins Gespräch über selbst gefeierte Gottesdienste. Erzählen einander von Gottergriffenheit und neuen Entdeckungen, vielleicht auch von Fremdheit – sei es in gewohnten oder in unerwartet neuen Formen.

In praktischen Übungen für Aufmerksamkeit und Kommunikation, Stimme, Sprache und Geste erforschen wir unsere anthropologischen Wurzeln. Wir arbeiten an einfachen und zeitgemäßen Werkstücken zu Verkündigung, Beten und Verwandlung. Mit Blick auf die reale Situation in unseren Gemeinden überprüfen wir sie auf ihre Machbarkeit und Wirkung und überlegen nächste kleine Schritte zu ihrer Realisierung.

Wir laden ein, eigene „Werkstücke“ und Erfahrungen aus den letzten Jahr mitzubringen. An ihnen werden wir gemeinsam arbeiten und am Ende mit verschiedenen neuen Gestaltungsideen in die Gemeinden zurückkehren.

Die Teilnahme an der GottesdienstWerkstatt wird abschließend schriftlich bestätigt und kann als Fortbildung in den verschiedenen Diözesen und Landeskirchen eingereicht werden.

Veranstalter: Fachbereich für Liturgie im Pastoralamt der Diözese Feldkirch in Kooperation mit dem Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast sowie dem Gottesdienstinstitut Nürnberg

Anmeldung: Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast, T 05523 62 501-828 oder willkommen@arbogast.at, Anmeldeschluss ist Freitag, 8. Oktober 2021.

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 50,00
Einzelzimmer mit Frühstück € 97,60


Bernward Konermann »

Göttingen, Dramaturg und Regisseur, gottesdienstwerkstatt.eu, Göttingen

www.gottesdienstwerkstatt.eu