Beziehung, die man tanzen kann

Selbsterfahrung für Paare



Fr 10. Dezember 2021, 19 Uhr - So 12. Dezember 2021, 12 Uhr

Der Tango ist ein Beziehungstanz. Er lebt von der Spannung zwischen Mann und Frau, vermag starke Gefühle zu wecken und fordert im Tanz Eindeutigkeit. Für die Partnerschaft sind vier große Kompetenzen und Herausforderungen von Bedeutung: a) feinfühlige Selbstwahrnehmung und authentischer Eigensinn, b) Hingabe und Selbstvergessenheit, c) Veränderung und kreative Anpassung und c) Bestätigung und Beständigkeit. Diese "Forderungen des Lebens" (Fritz Riemann) können in den Basisbewegungen des Tango belebt, geübt, erneuert und verändert werden. Im Seminar wird mit Kontemplation, Körperarbeit und Tanz gearbeitet. Der Workshop wendet sich an Paare, die noch nicht oder kaum Tango tanzen.

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 195,00
Doppelzimmer mit Frühstück € 78,20


Johannes Feuerbach »

Berlin, Diplom-Pädagoge, Dozent, Lehrtherapeut und Supervisor in der Ausbildung von Gestalttherapeuten. Aus der Lomi-Körperarbeit, der Gestalttherapie, der Kontemplation und dem Tango entwickelte er „Beziehung, die man tanzen kann“ als Selbsterfahrungsmethode für Paare. In Berlin arbeitet er in privater Praxis mit den Schwerpunkten Paar- & Gruppentherapie. Er ist seit über 30 Jahren verheiratet und Vater zweier Töchter.

www.feuerbach.biz