finklinggs: Vom Schweombad bis St. Arbogast beon i gloufo ...

Musikalischer Spaziergang No3



So 28. Juni 2020, 15.30 - 18.30 Uhr

Evelyn Fink und Philipp Lingg, das sind finklinggs. Beste Bregenzerwälder Musik- und Liedtradition aus dem Blickwinkel weit geöffneter Fenster in die Welt. Da wird's lyrisch zum Innehalten und Lauschen bis groovig in die Beine und Lippen gehend. Da wird gegeigt, gezupft, soliert, gejuzt und himmlisch a capella gesungen. Dafür doppelt sich finklinggs zum Quartett mit der virtuosen Geigerin Irma-Maria Troy und dem Kontrabassisten und Nyckelharpaspieler Matthias Härtel.

Künstler*innen

Evelyn Fink-Mennel, Geige, Maultrommel & Stimme
Philipp Lingg, Gitarre, Akkordeon & Stimme
Irma-Maria Troy, Geige, Hardangerfiedel & Stimme
Matthias Härtel, Kontrabass, Nyckelharpa & Stimme
Spaziergangsbegleitung: Elmar Simma & Musiker_innen

Auftakt

Wer will, lässt sich bei einem begleiteten Fußmarsch durch die Örflaschlucht auf das Konzert in der Kirche einstimmen.
15.30 Uhr Start vom Götzner Schwimmbad, bei jeder Witterung. Platzkarten für das anschließende Konzert in der Kirche sind im Vorverkauf erhätlich.

Konzert

17 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Arbogast

Nachklang

Ab ca. 18.15 Uhr gemütlicher musikalischer Ausklang mit Speis und Trank im drei Gehminuten entfernten Bildungshaus St. Arbogast, je nach Witterung im Haus oder im Hof.
Es ist auch möglich, nur am Konzert teilzunehmen.

Kosten

Einzelkarten für Spaziergang und Konzert € 23,-
Einzelkarten Studierende für Spaziergang und Konzert € 9,-
Kostenloser Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre
Reservierung erbeten.

Kartenreservierung

Tourismusbüro Feldkirch
Montfortplatz 1 6800 Feldkirch
0043 5522 9009
karten@feldkirch.at
→ www.events-vorarlberg.at
und an der Abendkasse


Simma Elmar »

geboren 1938 in Rankweil/Vorarlberg. War Kaplan in Bregenz, Jugendseelsorger, Pfarrer in Göfis, Caritasseelsorger in Feldkirch. Unterrichtete Ethik an der Krankenpflegeschule und Religionspädagogik in der Bildungsanstalt für Kindergärtner_innen. Autor zahlreicher Bücher, Mitbegründer der Hospizbewegung Vorarlberg.

Fink-Mennel Evelyn »

Lehrende am Vorarlberger Landeskonservatorium, Aufbau des „Zentrum Volksmusikforschung Bodenseeraum“, Kuratierung und Leitung der Musikwerkstätten „Glatt & verkehrt“ und „Radix-Musikwerkstatt“. Gründung von verschiedenen Streichensembles (u.a. „Sägewerk-Orchester“, Messis Cellogruppe, Fiddle-Kids), forschungsgeleitete Wiederbelebung des Jodelns in Vorarlberg

Lingg Philipp »

ist als Komponist, Arrangeur, Songwriter und Musikant ein Begriff: 2010 erlangte er mit “Vo Mello bis ge Schoppornou” durch Chartsplatzierungen besondere Bekanntheit. 2012 wurde er als Komponist und Texter mit dem Amadeus Austrian Musik Award ausgezeichnet.
Mittlerweile tritt er als Solokünstler oder in verschiedenen Formationen – und anderem mit seinem Vater Anton – auf.

Troy Irma-Maria »

Singend und musizierend in verschiedenen Formationen geht sie ihren vielseitigen musikalischen Interessen nach: von Orchestermusik (Symphonieorchester Vorarlberg), über Chorliteratur, kleineren Ensembles, bis hin zur klassischen und nicht-klassischen Geigenliteratur.

Härtel Matthias »

geboren in der Steiermark, wohnhaft in Vorarlberg. Er ist Mitglied verschiedenster Volksmusikformationen wie der Landstreichmusik, Opas Diandl, finklinggs usw. Zu seinen Leidenschaften gehört das Jodeln, das er auch in zahlreichen Kursen weitergibt.