Zweimal gefärbt und einmal gebunden

Shibori, Suminagashi und die japanische Bindung



Fr 3. April 2020, 15 Uhr - So 5. April 2020, 13 Uhr

Papier, Wasser und Tusche. Mehr braucht es nicht, um mit den japanischen Papierfärbetechniken "Shibori" und "Suminagashi" bunt gefärbte und zauberhaft gemusterte Papiere zu gestalten.
Vor unseren Augen entstehen spannende Muster und Farben, wenn wir das sorgsam gefaltete Papier in verschiedene Zeichentuschen tauchen - willkommen Shibori.
Bei Suminagashi ist die Wasseroberfläche unser Arbeitsort. Hier tragen wir mit feinen Pinselstrichen farbige Tusche und Ochsengalle auf. Dabei entstehen feine Linienstrukturen, die durch das Auflegen von Papier fixiert werden.
Aus unseren Papierkunstwerken gestalten wir mit der simplen "japanischen Buchbindung" kleine Hefte und Bücher. Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, das kunstvolle Färben von Papier zu Hause zu wiederholen.

Hinweis

Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf den Kursbeitrag.
Materialkosten € 30,-

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 159,00
Vollpension € 147,80

Bücher zu diesem Thema in der Vorarlberger Landesbibliothek

Diese Veranstaltung ist derzeit ausgebucht. Wir nehmen Ihre Anmeldung gerne in die Warteliste auf und informieren Sie, wenn ein Platz frei wird.
(Wenn Sie eine größere Gruppe anmelden möchten, dann wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat. Sie erreichen uns unter willkommen@arbogast.at bzw. T +43(0)5523 62 501-828.)

Rubin Anna »

Anna Rubin, Maria Rain, Kärnten, freischaffende Künstlerin

www.annarubin.at