Wir greifen zur Feder

Lombarden - besser als Lettering!



Fr 25. Jänner 2019, 15 Uhr - So 27. Jänner 2019, 13 Uhr

Die sogenannten lombardischen Initialen, die ihre Grundformen der spätrömischen Unzialschrift verdanken, schmücken und gliedern die Handschriften des 13. bis 16. Jahrhunderts mit ihren bauchigen und ornamentierten Gestalten.
Sie wurden gezeichnet: mit der Kielfeder oder dem Pinsel.
Heute stehen uns weiters Stahlfeder, Brush-pen oder Pastellstifte zur Verfügung, auch die Technik der Handprägung bringt die flächigen Formen gut zur Geltung.
Bunt gezeichnet oder unkonventionell mit jüngeren Schriftformen kombiniert entstehen verblüffend modern und frisch wirkende Blätter.

Materialkosten ca. € 10,-

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 144,00
Vollpension € 135,20

Bücher zu diesem Thema in der Vorarlberger Landesbibliothek

Pöll Eva »

Eva Pöll, Mödling, Kalligraphin, Künstlerin, Pädagogin

www.kallos.at