Generalsanierung in Arbogast

Von September 2022 bis März 2023 schließt Arbogast seine Pforten und erneuert in dieser Zeit seine Seminarinfrastruktur.

Arbogast ist in mehr als 60 Jahren zu einem wertvollen Kraftort für viele Menschen geworden. Diese gute Energie soll für unsere Kinder und Enkel*innen erhalten bleiben.

Durch die Generalsanierung sorgen wir dafür, dass Arbogast ein moderner und einladender Ort bleiben wird. So erneuern wir unter anderem die Seminarräume, schaffen in unserer Küche Platz für konsequent regionales und nachhaltiges Essen und machen unsere Haustechnik unabhängig von fossilen Energieträgern.

Während der Sanierung finden keine Seminare und kein Gastbetrieb in Arbogast statt. Die Arbogast-Kapelle bleibt (bis auf wenige Ausnahmen) geöffnet.

Aktuelle Gottesdienst-Termine finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie ab April 2023 in den neuen Räumlichkeiten in Arbogast begrüßen zu dürfen!

Bis dahin können Sie uns von Montag bis Donnerstag von 8 bis 11.30 Uhr telefonisch oder per Email erreichen (ausgenommen 27. Dezember 2022 bis 5. Jänner 2023).

 

Einige Fakten zur Sanierung:

  • Sanierungszeitraum: September 2022 bis März 2023
  • Wiedereröffnung: April 2023
  • Kosten: rund EUR 7,20 Mio.
  • Planung: HK Architekten Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH, Christian Lenz ZT GmbH, begleitet durch Diözesan-Baumeister Hubert Berchtold