Sonntagnachmittag in Arbogast mit dem Pfortesalon

Leben ist immer lebensgefährlich - aus der kleinen Versfabrik des Doktor Erich Kästner (1899 - 1974)



So 11. Oktober 2020, 16 - 18.30 Uhr

"Aufrichtigkeit des Empfindens, Klarheit des Denkens, Einfachheit in Wort und Satz" - mit diesen Zuschreibungen eines Zeitgenossen ist schon viel gesagt über Erich Kästner, einen der populärsten deutschen Schriftsteller des vergangenen Jahrhunderts.
Sowohl seine berühmten Kinderbücher als auch seine "lyrische Hausapotheke" sind durchweht von Menschenfreundlichkeit, Gemütsreichtum und Humor - dem "Regenschirm der Weisen", wie Kästner selber einmal meinte. Dem ersten Weltkrieg knapp entronnen, begann sich für Erich Kästner im Berlin der Goldenen Zwanziger Jahre eine vielversprechende Schriftstellerkarriere anzubahnen - die allerdings jäh unterbrochen wurde: Im Dritten Reich wurde er mehrfach verhaftet, seine Bücher wurden verbrannt und seine Tätigkeit als Autor stark beschnitten, bis er schließlich in der Zeit des Wiederaufbaus und des deutschen Wirtschaftswunders nach und nach zu jener dichterischen und moralischen Instanz werden konnte, auf der sein Ruf und seine Bekanntheit gründen.
In dieser literarisch-musikalischen Hommage an Erich Kästner durchschreiten wir sein bewegtes Leben, servieren Werke aus seiner "kleinen Versfabrik" und ziehen damit den Hut vor einem Schriftsteller, dessen Lektüre auch heute noch großen Gewinn verspricht.

Claudia Christa Flöte

Klaus Christa Viola

Takeo Sato Gitarre

Gotthard Bilgeri Rezitation

Ab 14 Uhr servieren wir Kaffee und Kuchen und im Anschluss an die Lesung/Konzert einen kleinen Imbiss. Gönnen Sie sich diese kleine Auszeit!

Hinweis zu den Kosten

Eintritt € 19,- für das Konzert (+ Speisen und Getränke)

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 19,00
Verpflegung € 12,00

Christa Klaus »

leitet eine Klasse für Viola und Kammermusik am Vorarlberger Landeskonservatorium und hat sich als vielseitiger, passionierter Kammermusiker einen Namen gemacht. Künstlerischer Leiter der Kammermusikkonzertreihe Pforte und des Bochabela String Orchestra aus Südafrika.

Christa Claudia »

Musikstudium an der Musikhochschule in Zürich und Ausbildung im Kulturmanagement an der PH Ludwigsburg; vielseitige Tätigkeit als Kammermusikerin und Geschäftsführerin der Kammermusikkonzertreihe Pforte;

Sato Takeo »

ist seit 2016 Professor für das zentrale künstlerische Fach Gitarre am Vorarlberger Landeskonservatorium und hält regelmäßig Meisterkurse im In- und Ausland. Sein musikalisches Schaffen umfasst Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Uraufführungen sowie kammermusikalische Projekte, die seine Karriere als Sologitarrist ergänzen.
Darüber hinaus ist er als Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben in Deutschland, Korea und Thailand tätig.

Bilgeri Gotthard »

Spaziergangsbegleitung; beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Theater und Literatur. Seine bisherige Arbeit in mehreren Amateurtheatergruppen umfasst neben Rollendarstellungen auch zahlreiche Regiearbeiten. Er gestaltet eigene Lesungsprogramme, z.B. Dichterportaits von Wilhelm Busch oder Joachim Ringelnatz - und wirkt als Rezitator bei verschiedenen Anlässen mit.