Mut zur Tugend - Entscheidung für ein Leben in Anstand

Vortrag und Begegnung mit Reimer Gronemeyer



Mi 11. Dezember 2019, 19 - 20.30 Uhr

Geraten die Tugenden in Vergessenheit? - Das dürfen sie nicht, lautet die klare Antwort, die der Theologe und Soziologe Reimer Gronemeyer - denn es sind die Tugenden, die unserem Leben Halt geben und es individuell und gesellschaftlich glücken lassen.
Reimer Gronemeyer macht sich auf die Suche nach den neuen Tugenden, die imstande sein müssen, drohender Verwüstung mit Liebe zu begegnen. Tugenden, die mit kluger Selbstbegrenzung auf die entfesselte Konsumgesellschaft reagieren. Die der Egomanie tapfer das Du entgegensetzen, um den Anderen nicht aus dem Auge zu verlieren. Die gegen alle Trends eine gerechte Lebenswelt einfordern.

So wachsen in Anknüpfung an die alten christlichen Tugenden die neuen, die gebraucht werden, auf dem Boden der freundschaftlichen Begegnung zwischen Menschen. Sie leben aus dem Glauben an die Kraft des hoffenden Menschen."

"Tugend" ist das leidenschaftliche, kämpferische Werk eines Mannes, der mit seinem Leben und seinen Büchern für eine Welt eintritt, die wieder menschlicher wird. Nicht, um das Gestern zu bewahren. Sondern um sich zu entscheiden: für ein Morgen, das uns allen eine lebenswerte Perspektive bietet.

Veranstalter

In Kooperation mit „connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege“, → www.connexia.at

Hinweis

Das feierabend-Menü (€ 9,50) wird ab 18 Uhr serviert. Bitte melden Sie sich unter willkommen@arbogast.at bzw. T 05523 62 501-828 an.

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 9,00
Verpflegung € 9,50

Gronemeyer Reimer »

Dr.Dr.Prof. Reimer Gronemeyer, Gießen (D), Soziologe, Altersforscher, Autor

www.reimergronemeyer.de