Sich frei machen

Einführung in die Praxis des Ver-gebens



Sa 13. April 2019, 9.30 Uhr - So 14. April 2019, 13 Uhr

Hinter jeder Frustration oder Kränkung stecken Wünsche oder Erwartungen, wie z. B. nach Respekt, Ehrlichkeit, Angenommensein, die nicht erfüllt wurden. Diese unerfüllten Erwartungen, Wünsche und Frustrationen tragen wir unverändert in uns und halten so die Kränkung oder Verletzung permanent aufrecht. Wenn wir uns aber bewusst machen, dass ein vergangener Wunsch von „damals“ nicht mehr erfüllt werden kann, können wir Wege suchen, wie wir uns davon frei machen können.
Im Rahmen dieses Seminars arbeiten wir mit dem „Stornieren“ solcher, im nachhinein nicht mehr erfüllbarer Wünsche und Erwartungen aus der eigenen Lebensgeschichte. Wir erleben und definieren den Begriff „Ver-geben“ aus einer neuen Warte, in einem strukturierten Prozess ("Ritual") des Loslassens. Diese Art des Ver-gebens ist ein innerer Schritt, der von Vorwürfen gegen andere absehen kann, ohne auf Ausgleich zu verzichten.

Kosten pro Person

Bei diesem Seminar können Sie die Höhe des Kursbeitrages selbst festlegen. So gibt es nebem dem regulären Kursbeitrag die Möglichkeit des Solidarbeitrags. Entscheiden Sie sich für diesen, ist die Höhe des Kursbeitrages frei wählbar, solange er sich innerhalb des angeführten Mindest- bzw. Maximalbetrags bewegt.

Kursbeitrag € 140,00
Solidarbeitrag von: € 95,00 - € 210,00
Vollpension € 92,00

Bücher zu diesem Thema in der Vorarlberger Landesbibliothek

Saltiel Aron »

Aron Saltiel, Mag. phil, Erwachsenenbildner, Breema-Lehrer, Graz

www.saltiel.at