My revolution - sei dabei!

Was waren die Forderungen von Jugendlichen 1917/18 und 1968 in Europa und wofür kämpfen wir heute?



Mo 28. Jänner 2019, 13.45 - 17 Uhr

Im "My Revolution"-Workshop lernen die Teilnehmenden über die bewegte Zeit von 1917/18 sowie 1968, die geprägt war von Revolutionen, Kriegsende und der Gründung von neuen Republiken.
Dabei steht nicht das Faktenwissen im Vordergrund, sondern was Jugendliche verändern wollten und was ihre Forderungen und Erwartungen an die Politik waren.

Nach einem kurzen Input zu den früheren Revolutionen bearbeiten die Jugendlichen mit der partizipativen Weltcafe-Methode die folgenden Fragen: Was sind meine Forderungen heute? Wofür würdest du dich engagieren und auf die Straße gehen? Welche Forderungen haben wir, um einen sozialen Wandel in unserer Gesellschaft zu erwirken? Welche Forderungen möchte ich in ganz Europa umsetzen?

Dieser Workshop begleitet Jugendliche dabei,ihre Forderungen für heute und ihr Engagement im Hier und Jetzt zu formulieren.
Ergebnisse aus diesem Workshop werden gemeinsam mit den Ergebnissen von Jugendlichen aus Polen, Italien und Slowenien in ein europäisches Jugendmanifest eingebracht.

Zielgruppe

SchülerInnen aber der 9. Schulstufe

Kosten

€ 5,- pro TeilnehmerIn

Veranstalter

freigeist arbogast in Kooperation mit Südwind

Kosten pro Person

Kursbeitrag € 5,00

Mag. Grasgruber-Kerl Stefan »

Studium Politikwissenschaft, internationale Entwicklung und Kommunikation sowie Geschichte. Umfassende Weiterbildung in den Bereichen NGOs und neue Medien. Seit 1997 bei Südwind aktiv.

Copyright: Alexander Chitsazan