Wach ins neue Jahr

Timeout für Männer zum Jahresanfang



Fr 12. Jänner 2018, 18 Uhr - Sa 13. Jänner 2018, 14 Uhr

Der Alltag in der 24-Stunden-Gesellschaft wird immer komplexer. Zeitdruck und zahlreiche Verpflichtungen, aber auch hohe Ideale und innere Antreiber bringen uns immer wieder in Gefahr, den Kontakt zu uns selbst und unseren Kräften zu verlieren. Die Herausforderung für uns Männer besteht darin, nicht der Routine oder dem Stress zu verfallen, sondern bei sich zu bleiben und den eigenen Alltag aktiv zu gestalten - Leben statt gelebt werden!
Das Jahr ist neu. Zum Start bietet das Wochenende Gelegenheit, sich nochmals Zeit zu nehmen, den eigenen Alltag in den Blick zu nehmen und vorauszuschauen: Was ist mir wichtig? Wie bleibe ich als Mann in meiner Kraft und Mitte? Wofür will ich offen sein? Was gilt es anzupacken? Und wie schaue ich gut zu mir und meiner Gesundheit?
Im Kreis von Männern allen Alters kann "mann" Energie tanken. Die Impulse des Seminarleiters und der Austausch mit andern Männern erweitern die Sicht auf das eigene Leben und stärken den Mut und das Vertrauen in den persönlichen Lebensweg.

Methodische Elemente

Standortbestimmung mit dem Modell "Arbeitswelt-Familienwelt-Eigenwelt". Gespräche in Kleingruppen. Stärkende und zentrierende Körperübungen. Zeiten der Stille. Entwicklung von persönlichen Methoden zur Erholung und Balance im Alltag.

Kosten pro Person

Bei diesem Seminar können Sie die Höhe des Kursbeitrages selbst festlegen. So gibt es nebem dem regulären Kursbeitrag die Möglichkeit des Solidarbeitrags. Entscheiden Sie sich für diesen, ist die Höhe des Kursbeitrages frei wählbar, solange er sich innerhalb des angeführten Mindest- bzw. Maximalbetrags bewegt.

Kursbeitrag € 110,00
Solidarbeitrag von: € 70,00 - € 180,00
Verpflegung € 83,50

Bücher zu diesem Thema in der Vorarlberger Landesbibliothek

Walser christoph 2016

Walser Christoph »

Christoph Walser, Theologe, Coach ZiS, ist seit zwanzig Jahren hauptberuflich in den Bereichen Männerarbeit, Spiritualität und Burnout-Prävention tätig

www.timeout-statt-burnout.ch