FrauenSalon Vorarlberg

Frauen - Solidarität. Medica Mondiale - ein gelingendes Beispiel



Mi 3. Mai 2017, 19 - 22 Uhr

Der Frauensalon Vorarlberg greift die Tradition der Salons auf und knüpft dort an, wo wesentliche Impulse für die frauenemanzipatorischen Bewegungen ausgingen. Das Leben von Frauen, ihre Taten, Vorhaben und Ansichten sollen sichtbar werden, um aus ihnen Kraft für Veränderung zu schöpfen.

Monika Hauser ist Gründerin von medica mondiale, eine Non-Profit- Frauenrechtsorganisation. Sie wird anhand von Berichten aus ihrer langjährigen Arbeit mit von Kriegsgewalt betroffenen Frauen, das Thema Frauensolidarität aufgreifen. Im Gespräch nähern wir uns der Frage, wie Solidarität sich in unserem Leben konkretisieren kann.

Zu Gast

Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale
Doris Franz, Saxophonistin

Als Gastgeberinnen laden ein

Barbara Bell, Bildungshaus St. Arbogast; Carmen Hagspiel-Lässer, Bildungshaus Batschuns; Martina Höber, Ehe- und Familienzentrum; KFB; Friederike Winsauer Frauenreferentin Kath. Kirch Vorarlberg;

Petra Steinmeier-Pösel moderiert den Abend.

Kosten

Beitrag € 10,- inkl. Apéritif

Ort

Bildungshaus Batschuns

Anmeldung

Bildungshaus Batschuns, T +43 (0)55 22/44 2 90-0,
bildungshaus@bhba.at, http://bildungshaus-batschuns.at

Veranstalter

Mit Unterstützung des Referats für Frauen und Gleichstellung, Land Vorarlberg


Bücher zu diesem Thema in der Vorarlberger Landesbibliothek