Herrlich, es ist wieder Sonntag.

In der neuen Magazin-Serie "Mein Leben & Ich" berichten bekannte und weniger bekannte Menschen darüber, was Ihnen in Ihrem Leben heilig ist. Unser erster Gast: Uschi Dunzinger-Präg, Juwelierin aus Dornbirn.

Das Geschäft ist die ganze Woche über mein Lebensmittelpunkt und da bin ich froh über diesen Ruhetag, diese Unterbrechung. Sonntags-Kirchenbesucherin bin ich keine. Aber wenn ich in der Freizeit an einer Kirche vorbei komme, dann zieht es mich hinein. Dann entzünde ich ein Licht und bete. Die Kerzen in der Kirche geben mir Kraft.
In meiner Jugend arbeitete ich in einem Tiroler Hotel an der Rezeption. Ich träumte davon, einmal Hoteldirektorin zu werden. Doch oft im Leben kommt es anders. Als meine Tochter Bettina mit einer schweren Behinderung auf die Welt gekommen ist, wurde mir der Einsatz für Menschen mit Beeinträchtigungen heilig. Vor sie möchte ich mich schützend stellen. Ihnen möchte ich eine Stimme geben.

Bettina selbst kann nicht sprechen. Nur in meinen Träumen.

Uschi Dunzinger-Präg